Die SPD Königs Wusterhausen startet in ihren Wahlkampf. Mit einem Wahlprogramm aus den Reihen der Bürgerinnen und Bürger kämpfen wir um die Stimmen der Menschen unserer Heimatstadt. 52 Kandidatinnen und Kandidaten der SPD wollen in Königs Wusterhausen Verantwortung übernehmen und gemeinsam die Stadt gestalten. Damit unterbreiten die Sozialdemokraten den WählerInnen in KW das größte personelle Angebot und zeigen wie viele Menschen in unserer Stadt etwas bewegen wollen.

Königs Wusterhausen ist eine Stadt mit Tradition, Geschichte und Potenzial. Als SPD verstehen wir unsere Aufgabe so, dass wir die Herausforderungen unserer Heimatstadt für die Zukunft und für unsere BürgerInnen im Dialog ausbalancieren, ansprechen und Lösungen gemeinsam erarbeiten und umsetzen. Das haben wir in der Vergangenheit gemacht und werden das in Zukunft fortführen.

Die BürgerInnen haben sich ihre Stadt erarbeitet, sie haben Potenziale frei gemacht, die wir in den kommenden fünf Jahren gemeinsam heben wollen. Es geht nicht nur um das Verwalten einer Stadt. Es geht darum die Stadt zu aktivieren, ihre Möglichkeiten zu nutzen und sie für die nächsten Jahre fit zu machen, um neue Herausforderungen zu meistern.

„Seit Anfang 2018 haben wir in unterschiedlichen Veranstaltungen zB. der Reihe ‚Klartext.KW‘, dem ‚heißen Stuhl‘, einer stadtweiten Postkartenumfrage, einer Onlineumfrage sowie einer Vielzahl von Gesprächen Meinungen und Wünsche der Bürgerinnen und Bürger aufgenommen. Wir haben zugehört!“, sagt Ludwig Scheetz, Ortvereinsvorsitzender der SPD Königs Wusterhausen. „Die Wünsche und Anregungen unserer Mitmenschen in Königs Wusterhausen sind in das Wahlprogramm eingeflossen. Es ist ein Wahlprogramm der Bürgerinnen und Bürger der Stadt.“.

Am Wahltag, dem 26. Mai, geht es um die Bürgerinnen und Bürger unserer Heimatstadt. Es geht um Eltern, Kinder, SeniorInnen, Lehrkräfte, ErzieherInnen, Ehrenamtliche, Sportbegeisterte – es geht um Sie! Es ist nicht nur eine Kommunalwahl, es ist die Weichenstellung für die Zukunft unserer Stadt.

Es geht um was!

Die Bürgerinnen und Bürgern haben uns fünf Leitthemen mitgegeben, um die es insbesondere geht:

  • Es geht um die fahrradfreundlichste Stadt in Brandenburg.
  • Es geht um 600 neue Kita-Plätze und das Kita-Sanierungsprogramm „PutzFrisch“.
  • Es geht um ein Parkhaus am Bahnhof KW mit 1.500 Stellplätzen.
  • Es geht um den Blick nach vorn für digitale Bildung an unseren Schulen.
  • Es geht um gute Arbeit und eine starke Wirtschaft in KW, die nachhaltig und innovativ ist.

 

Mit 52 Kandidatinnen und Kandidaten unterbreitet die SPD den Bürgerinnen und Bürgern ein vielfältiges Angebot. Die Listen werden im Wahlkreis 1 (Kernstadt und Diepensee) von Tobias Schröter und Elke Voigt angeführt. Im Wahlkreis 2 (Ortsteile) belegen Ludwig Scheetz und Katharina Knaack die Spitzenpositionen. Mehr über unsere KandidatInnen erfahren Sie auf unserer Webseite.

 

Informationen zur Wahlkampagne –  www.esgehtumwas.de

Informationen zum Wahlprogramm der SPD KW –  Wahlprogramm auf der Webseite