Das wollte die SPD-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung von den ehrenamtlich Aktiven wissen. So entwickelte sich eine lebhafte Diskussion. Wir danken dem Chef der Staatskanzlei Thomas Kralinski für sein kommen und seine Erklärungen zur Ehrenamtskarte des Landes. Er und wir haben einiges gelernt und nehmen viele Anregungen gerne auf. Bald wollen wir uns wieder an einem “runden” eckigen Tisch austauschen. In der Stadtverordnetenversammlung werden wir Initiativen auf den Weg bringen.